Fachvokabular

Elektrosmog: 
Bezeichnung für eine Vielzahl technischer Strahlen, denen eine krankmachende / störende Wirkung nachgesagt wird.

Geobiologie:
Wikipedia: Die Geobiologie untersucht die Wechselwirkungen zwischen Lebewesen (Biosphäre) und nicht-belebter Materie (Geosphäre).
Nach Dr. med. Ernst Hartmann („Hartmanngitter“)  beschäftigt sich die Geobiologie mit den Zusammenhängen zwischen Erdstrahlen, kosmischen und technischen Strahlen bzw. Feldern  und den biologischen Systemen, besonders den Menschen.

Gitternetz:
Netzartig über den Erdball verlaufende Streifen, die von sensiblen Menschen als Reizzonen gefühlt werden. Besonders die Kreuzungspunkte wirken oft störend. Bekannte Gitter sind: Hartmanngitter, Currygitter und Benkergitter. Da die Streifen zeitlich und örtlich und in der Breite varieren können, ist eine exakte Vermessung oft nicht zielführend.

Geopathie:
Krankmachende Wirkung von geobiologischen Störungen (Dr. Hartmann)

Linksdrehend – rechtsdrehend:
Drehrichtung des Pendels. Linksdrehende Erdstrahlen sind negativ bzw. störend, rechtsdrehende sind aufbauend (Kraftplätze)

Muten:
Das Auffinden von Störzonen mit Hilfe einer Wünschelrute bzw. eines Pendels

SAR-Wert:
SAR bedeutet Spezifische AbsorptionsRate. Sie ist ein Maß für die Absorption von elektromagnetischen Feldern in einem lebenden organischen Gewebe. Die Absorption führt zur Erwärmung. Die SAR wird als Leistung pro Masse als W(Watt) / kg ausgedrückt.

Radiästhesie:
Strahlenfühligkeit

Reizzonen:
(auch: Reaktionszonen). Zonen, die sensible Personen als Reize empfinden.

Rutengeher:
auch: Rutengänger, Wünschelrutengeher, Radiästhet, Radiästhesist
Menschen, die auf Reizzonen mittels Wünschelrute oder Pendel sensibel reagieren.

Spektroide:
z.B. Spektroide einer Wasserader. Austreten der Strahlen aus Erde in einem bestimmten Winkel durch Ablenkungseffekte.

Verwerfung:
Durch geologische Umwälzungen (z.B. Auffaltungen) verschobene Gesteinsschichten

Wasserader:
Landläufige Bezeichnung für „unterirdisch fließendes Wasser“

Wünschelrute:
Rute, die sich in der Hand des Rutengehers beim Muten dreht. Wünschelruten können als Gabelruten, Winkelruten oder Vertikalruten (Dr. Hartmann) ausgeführt sein.Vielfach werden heute Kunststoffruten verwendet. daneben gibt es Metallruten und Astgabelruten aus frischem Trieb. Eine Sonderform ist die Einhandrute, auch Tensor genannt. Tensor und Pendel werden oftmals für spezifische Fragestellungen verwendet. .